DFB-Pokal 2021/22: Diese Favoriten könnten scheitern

DFB Pokal 1. Runde
REUTERS/Annegret Hilse

Am kommenden Wochenende bestreiten die 18 Vereine der 1. Bundesliga endlich ihr erstes Pflichtspiel der Saison 2021/22. Wie in jedem Jahr werden in der 1. Runde des DFB-Pokals zahlreiche Amateurvereine versuchen, einen großen Favoriten zu schlagen und damit für eine faustdicke Überraschung zu sorgen.

In der vergangenen Saison sind die ganz großen Überraschungen ausgeblieben, was jedoch nicht heißt, dass das in diesem Jahr erneut der Fall sein muss. Wir haben uns die Begegnungen der 1. Runde genauer angeschaut und verraten euch in diesem Beitrag, welche Favoriten sich womöglich schon sehr bald aus dem Wettbewerb verabschieden müssen.

Letzten 5 Jahre: Diese Bundesligisten scheiterten in der 1. Runde

JahrAus in der 1. Runde
2020Hertha BSC (4:5 vs. Braunschweig), Arminia Bielefeld (0:1 vs. RW Essen)
2019Mainz 05 (0:2 vs. Kaiserslautern), FC Augsburg (1:2 vs. Verl)
2018Eintracht Frankfurt (1:2 vs. SSV Ulm), VfB Stuttgart (0:2 vs. Hansa Rostock)
2017HSV (1:3 vs. VfL Osnabrück), FC Augsburg (0:2 vs. 1. FC Magdeburg)
2016RB Leipzig (4:5 n. E. vs. Dresden), Werder Bremen (1:2 vs. SF Lotte)

1. FC Lok Leipzig – Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen gastiert am Samstagnachmittag um 15:30 beim Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig. In den letzten fünf Spielzeiten ist die Werkself im Pokal zweimal gegen den FC Bayern und dreimal gegen eine unterklassige Mannschaft ausgeschieden. 2020/21 gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Essen (1:2 n.V.), 2018/19 gegen Zweitligist Heidenheim und 2016/17 gegen die Sportfreunde Lotte (5:6 n.E.).

SpVgg Bayreuth – Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld hat in der vergangenen Pokal-Saison bereits in der 1. Runde gegen Rot-Weiss Essen mit 0:1 verloren. Im Nachhinein war dieses Ausscheiden vielleicht sogar ein Segen, denn so konnte sich die Arminia voll und ganz auf die Mission Klassenerhalt konzentrieren. In dieser Saison wird der Kampf gegen den Abstieg erneut sehr hart. Nicht ausgeschlossen, dass die Ostwestfalen erneut schon nach der 1. Runde die Segel streichen. Gegner ist am Samstagnachmittag die SpVgg Bayreuth, die mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen in die Regionalliga Bayern gestartet ist.

Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt

Der DFB-Pokal-Sieger von 2018 hat in der 1. Runde ein hartes Los erwischt. Auf die Adler wartet das Derby gegen Waldhof Mannheim. 12.000 Zuschauer werden den Drittligisten in diesem Spiel nach vorne peitschen, um mit einem Sieg gegen den Lokalrivalen in die nächste Runde einzuziehen. Vor zwei Jahren hat es diese Paarung in der 1. Runde schon einmal gegeben. Damals lag Mannheim nach 11 Minuten mit 2:0 in Führung, musste sich am Ende aber trotzdem mit 3:4 geschlagen geben.

BFC Dynamo – VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart muss am Samstag in Berlin beim BFC Dynamo antreten. Für die Hauptstädter hätte die 1. Runde des Pokals zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Dynamo ist mit drei Siegen aus drei Spielen in die neue Regionalliga-Saison gestartet, konnte in diesem Zeitraum unter anderem den FC Energie Cottbus mit 2:1 besiegen und geht nun mit maximalem Selbstvertrauen in das Duell mit dem Bundesligisten. Beim VfB fehlen aktuell noch ein paar wichtige Spieler, weshalb es hier vielleicht wirklich zur großen Überraschung kommen könnte.