Champions League: Die besten Twitter-Reaktionen zu #PSGFCB

Coman Choupo Moting
REUTERS/Kai Pfaffenbach

Nach dem Gewinn der Champions League im Jahr 2020 ist für den FC Bayern in der diesjährigen Saison der Königsklasse bereits im Viertelfinale Schluss. Ohne Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Leon Goretzka konnte der deutsche Rekordmeister das Rückspiel in Paris nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel lediglich mit 0:1 gewinnen, was aufgrund der Auswärtstorregel nicht zum Weiterkommen gereicht hat.

Auch wenn sich das Ergebnis zunächst nicht nach einem spektakulären Fußballabend anhört, ist es trotzdem genau so einer gewesen. Dementsprechend hat diese Partie auch im Netz seine Spuren hinterlassen. Wir haben für euch die besten Twitter-Reaktionen zu #PSGFCB zusammengefasst. 

Unsere Top 6 Twitter-Posts 

  1. 0:1 gewonnen, insgesamt 3:3 gespielt und trotzdem ausgeschieden – eine Achterbahn der Gefühle für den FC Bayern.

2. Dass das Parallelspiel an diesem Abend nicht ganz mit dem Duell zwischen Paris und Bayern mithalten konnte, zeigt uns dieser kreative Twitter-Post.

3. MontanaBlack, einer der größten Streamer Deutschland’s, amüsiert sich in seinem Post darüber, dass PSG nur kurze Zeit nach dem dritten Aluminium-Treffer das Gegentor zum 0:1 kassiert. Vielen Zockern dürfte das irgendwoher bekannt vorkommen.

4. Die theatralische Art der PSG-Spieler hat das Spiel nicht gerade selten unterbrochen, was abgesehen von den Anhängern der Franzosen wohl keinem gefallen haben dürfte.

5. Oft wurde der FC Bayern für die hohe Ablöse für Verteidiger Lucas Hernandez kritisiert. Nach dem gestrigen Spiel dürften die Kritiker erst einmal ruhig gestellt sein.

6. Schlussendlich aber auch völlig egal wer weitergekommen ist – meint zumindest das Fußballmagazin FUMS aus einem ganz bestimmten Grund.