Wer gewinnt die Premier League?

Die beste Liga der Welt bekam kürzlich mit Ronaldo endlich wieder den ersehnten Superstar zurück. Doch kann der Portugiese gleich in der ersten Saison für seine alte Liebe die Premier League gewinnen? Kann Chelsea mit Lukaku nach dem Champions-League-Titel in der vergangenen Saison dieses Jahr den Meistertitel eintüten? Manchester City und der FC Liverpool, die Meister der letzten Jahre, zählen aber sicherlich auch zu den großen Favoriten auf den Titel. Uns erwartet eine spannende Premier-League-Saison.

Manchester United

Cristiano Ronaldo

Die Red Devils werden unserer Meinung nach eine gute Rolle im Meisterschaftskampf einnehmen. Letztendlich sehen wir die drei anderen Teams jedoch ein wenig stärker und trauen ihnen eher den Titel zu. Dennoch ist Manchester United durch den Wechsel von Cristiano Ronaldo mit Sicherheit besser geworden. Der portugiesische Superstar verfügt über einen herausragenden Abschluss und bereitet jedem Verteidiger im Kopfballspiel Probleme. Auch Jadon Sancho wird das Team von Trainer Solskjaer mit seinen atemberaubenden Dribblings verstärken. Ebenso wie der FC Chelsea ergatterten sich die Red Devils in den ersten drei Premier-League-Spielen sieben Punkte und starteten somit erfolgsversprechend in die neue Spielzeit.

Manchester City

Jack Grealish
Reuters/Lee Smith

Manchester City ist für unser wieder ein Meisterschaftsanwärter. Sie haben sich in der abgelaufenen Transferperiode mit Jack Grealish sinnvoll verstärkt und haben keinen Spieler, der letzte Saison dauerhaft in der Startelf stand, abgeben müssen. Bei City greift ein Rad ins andere und wenn die Pep-Maschine einmal ins Rollen geraten ist, ist sie nur schwer aufzuhalten. Sie sind unserer Meinung nach mit dem FC Chelsea der absolute Topfavorit. Sie konnten bislang in drei Ligaspielen zwei Siege einfahren und stehen mit sechs Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Zuletzt gewannen die Citizen nach einem enttäuschenden Start gegen Tottenham Hotspur zwei Mal in Folge mit 5:0.

FC Liverpool

Jürgen Klopp
Reuters/Molly Darlington

Liverpool hat in den ersten drei Spielen zwei Mal gewonnen und einmal unentschieden gegen den FC Chelsea gespielt. Glücklicherweise kann der FC Liverpool diese Saison wieder auf die nominelle Viererabwehrkette zählen. Letzte Saison standen einige Stammkräfte über einen großen Zeitraum der Saison nicht zur Verfügung. Sollten sich die Spieler nicht wieder verletzen, wird der FC Liverpool mit Sicherheit bis zum Ende oben mit dabei sein. Wir denken aber nicht, dass sie Meister werden können. Chelsea und City sind für uns etwas breiter als der FC Liverpool aufgestellt.

FC Chelsea

Thomas Tuchel
REUTERS/Susana Vera

Chelsea ist für uns der absolute Topfavorit. Sie haben unserer Meinung nach einen überragenden Kader. Diesen verstärkten sie durch den Transfer von Romelu Lukaku nochmal erheblich: Der Belgier stattet das Team von Thomas Tuchel mit einer Komponente aus, die sie bislang in dieser Form noch nicht hatten. Lukaku ist ein exzellenter Strafraumstürmer und kann den Ball gut festmachen. Mit seinem Körper ist er nahezu jedem Innenverteidiger im Laufduell überlegen. Er wird mit Sicherheit an die 20 Tore für die Blues erzielen. Wir gehen davon aus, dass er der X-Faktor im Meisterschaftskampf werden könnte.